Ziel der Initiative

Auf der Hannover Messe 2011 hatte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) die Initiative Prozessindikatoren für die Produktentwicklung, kurz PIPE, vorgestellt. PIPE will Prozesse in der Produktentwicklung durch eine einheitliche Bewertungsmethodik vergleichbar machen. Die Initiative zielt darauf ab, Unternehmen die Identifikation von Optimierungspotentialen im Produktentstehungsprozess (PEP) mittels standardisierter Indikatoren zu erleichtern. Die Basis dafür lieferten aussagekräftige Kennzahlen aus den PEP-Kernprozessen:

Änderungsmanagement
Anforderungsmanagement
Konfigurationsmanagement
Projektmanagement
Collaboration Management

Experten der PLM-Anbieter CONTACT Software, Dassault Systèmes sowie von IBM Deutschland und Transcat PLM entwickelten die Bewertungsmethodik in Kooperation mit Anwenderfirmen des VDMA. Die wissenschaftliche Begleitung und Beratung erfolgte durch den Lehrstuhl für Maschinenbauinformatik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.